Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Geschichte

Heinrich Schickardt

Baumeister und Ingenieur der Renaissance u.a. in Backnang: Chorturm der Michaelskirche (Stadtturm früher Schulgebäude der heutigen Schickhardt-Realschule), Schloss (Amtsgericht), Stadthaus in Stuttgart: Fruchtkasten neben Stiftskirche, Prinzenbau am Schillerplatz, Stadtturm in Bad Cannstatt in Mömpelgard (heute Montbéliard) mehrere Bauwerke. Er starb während des 30-jährigen Kriegs bei dem Versuch, eine Enkelin vor einem Landsknecht zu schützen. Schon zu Lebzeiten galt er als fleißig, gebildet, bescheiden, gläubig und treu.

Die Schickhardt-Realschule

1965 wächst die Mittelschule Backnang auf fast 1000 Schüler an. Eine sinnvolle Aufteilung wird diskutiert.
1965 erhält Backnang zwei Mittelschulen: Mittelschule A und Mittelschule B. Konrektor Wilhelm Geier wird kommissarischer Leiter der Mittelschule B. Auf Vorschlag der Lehrer beschließt der Gemeinderat, dass die Mittelschule B in Schickhardt-Mittelschule umbenannt wird. Noch im gleichen Jahr werden die Mittelschulen Baden Württembergs in Realschulen umbenannt.

Schulleiter

  • 1.4.1965 - 01.7.1977 Wilhelm Geier
  • 1.8.1977 - 30.1.1995 Giselher Gruber
  • 1.2.1995 - 31.7.2013 Bernd G. Otte
  • 1.8.2013 - heute Thomas Maier

Heinrich Schickhardt

 

Heinrich Schickhardt 1558 Herrenberg - 1635 Stuttgart