Sie sind hier:

Das Lernen individualisieren

Vortrag mit  Erziehungswissenschaftlerin für 3 Realschulkollegien

Eine Lehrerfortbildung der besonderen Art fand in der Schickhardt-Realschule statt.
Drei benachbarte Realschulen, die Lautereck-RS Sulzbach, die Max-Eyth-Realschule Backnang und die Schickhardt-Realschule Backnang, hatten zu einer gemeinsamen Veranstaltung in der Aula der Mörike Gemeinschaftsschule eingeladen, um zusätzlich Impulse für die intensiv betriebene Unterrichtsentwicklung im Sinne der individuellen Förderung zu bekommen.  150 interessierte  Zuhörer,  Lehrerinnen und Lehrer sowie Elternvertreter nahmen an dieser Veranstaltung teil.


Die Referentin Dr. Silke Traub ist Professorin für Schulpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe. 2009 wurde sie mit dem  Hochschullehrpreis  der PH Karlsruhe ausgezeichnet.  Ihre Schwerpunkte in Forschung und Lehre liegen im Bereich der Unterrichtsentwicklung und des selbstgesteuerten, kooperativen Lernens.

 „Lernende sollen ihre eigenen Lehrer sein“- eine klassische pädagogische Forderung und zugleich eine kontrovers diskutierte These bildeten den Ausgangspunkt des interaktiven Vortrages.

Die Referentin thematisierte folgende Fragen:

  • Was versteht man unter selbstgesteuertem und damit individualisiertem Lernen?
  • Wie unterscheiden sich diese Lernformen vom traditionellen Lernen?
  • Welche Beziehungen bestehen zu anderen Konzepten wie Freiarbeit oder offenem Unterricht?
  • Wie kann man individuelle Lernformen  unter den aktuellen Bedingungen an der Schule gezielt fördern?

Dabei bediente sie sich genau der Methoden, die auch im Unterricht eingesetzt werden können. Die Teilnehmer konnten so durch eigenes Tun direkt die Wirkung der Methoden erfahren und einschätzen.
Das Kollegium der Schickhardt-Realschule nahm  am darauf folgenden Pädagogischen Tag die vorgestellten Anregungen auf und entwickelte eigene Unterrichtsmaterialien für  verschiedene Fächer und Klassenstufen.